Aktuelles

Noch eine Woche Winterschlaf im Jahnstadion

Am 24. Februar 2019 startet 14 Uhr für unser Landesklasseteam die Rückrunde zu Hause gegen Fortuna Chemnitz. Auch dieses Wochenende geht die schwierige Vorbereitung in die nächste Runde. Das Testspiel gegen Blau-Gelb Mülsen findet Samstag um 14 Uhr in Heinrichsort statt. Die Zweite lädt am Sonntag ab 11 Uhr ins Sportzentrum an der Zwickauer Straße zum eigenen Hallenturnier ein. Den Teams viele Erfolg und unseren Lichtensteinern – schaut mal vorbei


Beide SSV Teams mit Unentschieden im ersten Testspiel des Jahres

SV Mülsen St. Niclas-SSV Fortschritt Lichtenstein 2:2 (2:1)

Die SSV Fortschritt Lichtenstein hat in seinem ersten Testspiel der Rückrundenvorbereitung gegen den Kreisoberligisten SV Mülsen St. Niclas Unentschieden gespielt. Beim SSV fehlten mit Helbig, Börner, Zurek und Keeper Müller vier Stammkräfte. Die SSV hatte gegen die jungen, bissigen Gastgeber zunächst Probleme im Spielaufbau. So gingen die Hausherren nach gut einer Viertelstunde verdient in Führung, Torschütze war Stefan Kunz. Die Fortschritt-Kicker steigerten sich aber in der Folgezeit und hatten nun auch ihre Gelegenheiten. Eine davon nutzte Damian Adamczewski zum Ausgleich. Mülsen St. Niclas ließ sich aber davon nicht beeindrucken und stellte in der 39. Minute die Führung wieder her. Nach einem Abstimmungsproblem in der Lichtensteiner Defensive, war es erneut Stefan Kunz der traf. Im zweiten Durchgang agierten die Gäste dann aber druckvoller und spielten ein gutes Gegenpressing. Die Schützlinge von Trainer Mirko Ullmann erspielten sich nun einige gute Gelegenheiten, verzogen aber entweder knapp, oder scheiterten an SV-Schlussmann Nick Nürnberger. Mülsen beschränkte sich nun auf die Defensive, lediglich bei einem Lattentreffer wurde es noch einmal gefährlich. In der 88. Minute fiel dann doch noch der verdiente Ausgleich, Toni Schmidt war nach einer scharfen Eingabe von Dominik Weis erfolgreich. Bereits am Mittwoch steigt die nächste Partie, dann geht es gegen die U-19 des FSV Zwickau. Der Anstoß im Westsachsenstadion erfolgt um 17:45 Uhr.

SSV: Schubert, Doro, Schmidt, Weis, Meichsner (45. Reisner), Kasper, Adamczewski (59. Richter), Strohbach (C), Weiß, Oertel, Bär

SSV Lichtenstein II – CSV Siegmar II 1:1

Im ersten Testspiel des Jahres 2019 trennten man sich 1 zu 1. Witterungsbedingt spielten die Kicker von Arnd Richter das erste Mal wieder im “ Freien“.

Am Sontag den 17. Februar 2019 richtet der SSV II sein Hallenturnier um 11 Uhr im Lichtensteiner Sportzentrum aus.

Viele Dank den fleißigen Helferinnen am Imbiss, den Helfern bei Organisation und Durchführung, dem Kampgericht, den guten Schiedsrichtern und den über 60 Kickern für  die schönen Spiele sowie allen Fans für´s vorbeischauen und natürlich den Eltern und Großeltern für das Fahren und betreuen der Kid´s – ohne deren Einsatz wäre das alles nicht möglich
#NUR_DER_SSV#

www.freiepresse.de/sport/lokalsport/zwickau/turnier-fuers-miteinander

SSV mit erfolgreicher 2. Auflage des Vereinsinternen Hallenturniers

Am Sonntag hat die SSV Fortschritt Lichtenstein die 2. Auflage seines Vereinsinternen Hallenturniers ausgerichtet. Erneut war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Gegen 9 Uhr fanden sich alle Teams der Abteilung Fußball, von den F-Junioren bis zu den Alten Herren, im Sportzentrum Lichtenstein ein. Auch der ehemalige Bundesligaspieler und jetzige SSV-Akteur Sebastian Helbig ließ sich das Event nicht entgehen. Ebenso dabei waren die beiden Torjäger der 1. Männermannschaft, Rico Bär und Dominik Weis. Nun hieß es Lose ziehen bei der Turnierleitung, aus der sich im Endeffekt acht bunt gemischte Mannschaften ergaben. Folgende Teams standen sich nun gegenüber: Dreamteam, Netztester, Rasensprenger, Best of the Rest, Rookies, Tiefflieger, Die 3 lustigen 2 und die Grashüpfer. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen, die Altersspanne lag zwischen 5 und 75 Jahren. In den Vorrundenspielen gab es viele Tore und deutlich hohe Ergebnisse. So setzten sich in der Gruppe A die Grashüpfer und die Rookies durch, in Gruppe B waren es die Rasensprenger und die Tiefflieger. Umso mehr Spannung erlebten die vielen Zuschauer dann in den Halbfinals und den Platzierungsspielen. Denn all diese Spiele wurden erst im 9-Meterschießen entschieden. Im ersten Halbfinale setzten sich die Tiefflieger durch, anschließend zogen die Rookies ins Finale ein. Im Spiel um Platz Sieben gewannen die Netztester mit 3 zu 2. In der Partie um Platz Fünf siegten die 3 lustigen 2 mit 5:4. Nun ging es um die Plätze auf dem Treppchen und das Team der Grashüpfer holte sich mit einem 7 zu 6-Erfolg die Bronzemedaille. Das Finale entschieden dann die Rookies mit 4 zu 1 für sich und verwiesen die Tiefflieger auf den Silberrang. Auch SSV-Abteilungsleiter Michael Frenzel zeigte sich nach dem Turnier zufrieden: ,,Es war erneut eine absolut gelungene Veranstaltung, die wir hauptsächlich für unseren Nachwuchs und das Miteinander im Verein durchführen. Vom Catering, über die Zuschauer und die Spieler, bis hin zur Turnierleitung war alles super“. Laut Michael Frenzel, ist das Turnier auch im nächsten Jahr fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der SSV.

Abschlusstabelle:

  1. Rookies
  2. Tiefflieger
  3. Grashüpfer
  4. Rasensprenger
  5. Die 3 lustigen 2
  6. Best of the Rest
  7. Netztester
  8. Dreamteam

Vorschau auf das Wochenende

Die Fußballer stellen sich am 27. Januar 2019 beim Vereinsinternen Hallenturnier ab 10 Uhr im Sportzentrum Lichtenstein vor. Vom Vorstand bis Bambini´s ist das Teilnehmerfeld bunt gemischt. Durch die speziellen Spielregeln, werden vor allem unsere teilnehmenden Kinder in Mittelpunkt des SSV gerückt. Bei diesem Turnier steht weniger die sportliche Herausforderung als vielmehr eine fröhliches Zusammensein und Kennenlernen unserer Mitglieder, Freunde und Sponsoren im Vordergrund.

Rückblick auf das Wochenende

F- und E-Junioren mit erfolgreichen Hallenturnieren

Die Kicker vom SSV St. Egidien haben das E-Jugend-Hallenturnier um den Pokal des Autohauses Motor-Lichtenstein gewonnen. Am Ende war es ein verdienter Sieg, in einem erwartungsgemäß ausgeglichenem Turnier. Die beste spielerische Leistung zeigten zwar die Gastgeber vom SSV Fortschritt Lichtenstein, allerdings vergaben die Schützlinge von Trainer Dominik Scheich eine Riesenchance nach der anderen. Das rächte sich dann im letzten Spiel, als es um den Gruppensieg ging. Die SSV war zwar erneut das bessere Team, doch der Gegner aus Gersdorf tauchte zweimal gefährlich vorm Tor auf und nutzte diese Chancen eiskalt. So reichte es für die Fortschritt-Kicker am Ende nur zu Platz 3, was Mitorganisator Marcel Eifert aber nicht allzu sehr störte: ,,Natürlich hätten wir unser eigenes Turnier gerne gewonnen, mit dem dritten Platz sind wir aber trotzdem zufrieden. Es war eine absolut gelungene Veranstaltung. Bedanken möchte ich mich vor allem bei den Eltern unserer Spieler für das tolle Catering, sowie beim Autohaus Motor-Lichtenstein für das Sponsoring der Pokale und Medaillen“.

Einen starken Auftritt legten auch unsere F-Junioren hin, sie belegten beim Hallencup des TSV Crossen den 5. Platz von 10 teilnehmenden Mannschaften. Die von Michael Köhler trainierte Mannschaft spielte eine starke Gruppenphase, am Ende fehlten lediglich zwei Tore für den Einzug ins Halbfinale. Im Spiel um Platz 5 setzten sich unsere „Kleinsten“ dann mit 1 zu 0 gegen den SSV St. Egidien durch, zudem wurde Fortschritt-Kapitän Max Berger in die Turnierauswahl gewählt.

Die 3 Herrenteams waren beim Hallenwochenende des SV Mülsen St Niclas unterwegs. Die Alten Herren sicherten am Freitag Abend Platz 3, hinter dem FSV Zwickau und dem Gastgeber. Die Zweite wurde am Samstag 7. und die Erste wurde nach ungeschlagenem Gruppensieg am Ende 4.


Die Alten Herren gewinnen des Hallenturnier um den Pokal des Renault Autohauses Hübner


Sieg zum Jahresauftakt

Vor Beginn der Saisonvorbereitung traten unserer Kicker – aus Spaß am Fußball spielen – beim Turnier der SG Motor Thurm an. Weitere 5 Mannschaften hatten Spaß am Fußball. Am Ende konnte in einem packenden Finale der Siegerpokal gewonnen werden, dazu holte sich Sebastian Helbig die Torjägerkanone. Glückwunsch und viel Spaß am Sonntag an gleicher Stelle , Ausrichter Blau-Gelb Mülsen.


Hallenturnier der SG Motor Thurm, 04.01.2019

Im ersten Turnier der Hallensaison 2019 waren unsere Alten Herren am Freitagabend zu Gast in Mülsen. Dort fand das Hallenturnier von der SG Motor Thurm statt, welche gleich 2 Mannschaften ins Rennen schickten. In zwei Gruppen standen sich die Teams von Gruppe A (Lichtenstein, VfB Eckersbach, Motor Thurm B, PSV Zwickau) sowie Gruppe B (Motor Thurm A, Blau-Gelb Mülsen, Freiwillige Feuerwehr Zwickau, Dennheritz/Mosel) gegenüber. Nachdem die Gruppenphase souverän mit 9 Punkten abgeschlossen wurde, konnte man im Halbfinale die starke Thurmer A-Mannschaft bezwingen und sicherte sich somit das Ticket für das Spiel um Platz 1. Gegner im Finale war der VfB-Eckersbach, der sich im anderen Überkreuzvergleich durchsetzte und der kurioser Weise auch der Auftaktgegner im ersten Spiel des Turniers war. Am Ende zeigte Lichtenstein die beste Teamleistung aller Teilnehmer und gewann verdient mit nur 5 Gegentoren in 5 Spielen dieses Turnier. Die Torjägertrophäe teilten sich ein Thurmer Spieler und Lichtensteins „Goali“ Jens Weigelt mit jeweils 6 Treffern. Bester Torhüter wurde der Schlussmann der Freiwilligen Feuerwehr Zwickau.

Es spielten: Titze, Müller, Schwenke, Weigelt, Schneider, Vogel, Sieber, Hempel

Nächsten Samstag, am 12.01.2019, 09:00 Uhr findet das eigene Hallenturnier im Sportzentrum Lichtenstein statt. Alle Fußballbegeisterten und die, die es werden wollen, sind herzlich zum „Budenzauber“ eingeladen und werden wie immer kulinarisch bestens von den „Spielerfrauen“ der SSV AH umsorgt (SH9).


Wir wünschen eine gesundes neues Jahr und freuen uns auf eine gemeinsames erfolgreiches 2019.

Der Vorstand des SSV Lichtenstein Fußball

Liebe Sportfreunde,

liebe Engagierte in unserem Sportverein,

gerade zu Weihnachten merken wir, dass Zeit ein wertvolles Gut ist. Und gerade unser Sportverein wird über das Jahr mit „Zeit“, eurer Zeit, sehr reichlich bedacht. Alle Ehrenamtlichen schenken über das Jahr dem Verein und damit den Mitgliedern unzählige Stunden ihrer Freizeit, um diesen in seiner Vielfalt am Leben zu halten bzw. ein Stück weiter zu entwickeln. Jeder ein ganz eigenes Stück, welches ihm am Herzen liegt. Doch erst diese vielen Teilstücke miteinander ergeben unseren Sportverein, den SSV Fortschritt Lichtenstein.

Das erfolgreiche Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in unserem Verein für den Fußball, für unseren Nachwuchs und die große Sportlergemeinschaft gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet.

Wir wünschen daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des SSV Fortschritt Lichtenstein ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen „SSV-lern“ Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2019, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

SSV Fortschritt Lichtenstein

Abteilung Fußball      

SSV beendet Hinrunde mit Kantersieg

SpVgg Blau-Weiß Chemnitz 02-SSV Fortschritt Lichtenstein 0:11 (0:7)

Der SSV Fortschritt Lichtenstein hat bei der SpVgg Blau-Weiß Chemnitz einen furiosen Kantersieg gefeiert und überwintert mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 3. Der SSV legte gegen den Tabellenletzten los wie die Feuerwehr und entfachte sofort Druck. Lohn war das 1 zu 0 durch Alexander Strohbach in der ersten Minute. Das 2 zu 0 besorgten die Hausherren per Eigentor selbst. Als Rico Bär und Dominik Weis noch trafen, war das Spiel nach 12 Minuten eigentlich entschieden. Chemnitz konnte sich dann ein wenig vom Druck befreien, blieb aber in seinen Angriffsbemühungen ungefährlich. Der SSV zog dann wieder an und stellte durch Dominik Weis auf 0 zu 5. Noch vor der Pause machte Rico Bär mit einem Distanzschuss das halbe Dutzend voll. Aus der Distanz traf dann erneut Weis, der damit seinen Hattrick perfekt machte. Im zweiten Durchgang plätscherte das Spiel vor sich hin, der SSV machte nicht mehr als nötig. Zwanzig Minuten vor dem Ende machten es die Fortschritt-Kicker dann aber überdeutlich. Rico Bär erhöhte per Doppelpack auf 9 zu 0. Dabei gelang ihm ein herrlicher Treffer aus 25 Metern per Dropkick. Dominik Weis und Alexander Strohbach stellten den Endstand her. Am Ende ein ungefährdeter und verdienter Auswärtssieg für Lichtenstein.

 

SSV-Trainer Mirko Ullmann sagte nach dem Spiel: ,,Wir haben die taktischen Maßgaben von Beginn an umgesetzt. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, sie hat das trotz der vielen Ausfälle sehr gut gemacht. Ich bin sehr froh über die tolle Hinrunde, die Spieler haben sich nun eine längere Pause absolut verdient. Auch ein großes Lob an Blau-Weiß, sie haben sich trotz der vielen Gegentore sehr fair verhalten.“

SSV: Müller, Helbig, Schmidt, Weis, Meichsner, Kasper, Doro, Strohbach (C), Börner (81.Reissner), Oertel (70.Richter), Bär

SSV im Topspiel mit gerechten Unentschieden

SSV Fortschritt Lichtenstein-ESV Lok Zwickau 2:2 (0:1)

Der SSV Fortschritt Lichtenstein hat in einem intensiven Spiel einen 0 zu 2-Rückstand aufgeholt und am Ende gegen ESV Lok Zwickau einen Punkt geholt. Der SSV startete gut in die Partie und lief den Gegner früh an. Die erste gute Gelegenheit hatte aber der ESV, doch der Schuss strich knapp am Gehäuse vorbei. Es war ein temporeiches Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. In der 36. Minute gingen die Gäste dann in Führung. Torschütze war Luke-Leon Neuper, der nach einem Freistoß per Kopf traf. Der SSV zeigte sich davon aber unbeeindruckt und baute sofort wieder Druck auf. Rico Bär hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber knapp. So ging es mit der Gästeführung in die Pause. Im zweiten Durchgang spielten die Hausherren sofort nach vorn, dass Tor machte aber der ESV. Khibry Othman traf per Dropkick, unhaltbar für SSV-Keeper Schubert. Doch die Fortschritt-Kicker zeigten eine Reaktion, wie es sich für ein echtes Spitzenteam gehört. Sie steckten nicht auf, sondern stellten nur kurze Zeit später den Anschluss her. Rico Bär traf aus Nahdistanz. Als Sebastian Helbig dann per Distanzschuss der Ausgleich gelang, war die Partie wieder völlig offen. Das Spiel wurde jetzt härter, es gab viele gelbe Karten auf beiden Seiten. Die Gäste standen nun in der Abwehr kompakt. Die größte Chance zum 3 zu 2 vergab Dominik Weis, der nach einem schönen Spielzug das leere Tor nicht traf. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.(LO)

SSV: Schubert, Helbig, Schmidt, Weis (88.Löffler), Meichsner, Adamczewski (58.Doro), Petrovics, Strohbach (C), Oertel, Bär, Zurek (85,Schulz)

Wir wünschen unseren Fans und Unterstützern eine schöne Adventszeit, Frohe Weihnachten und schon mal einen guten Rutsch in neue Jahr. Wir freuen uns euch alle zum Start der Rückrunde wieder im heimischen Jahn Stadion begrüßen zu können und ich sag`s mal einfach so: Wer einen kennt der einen kennt der gern zuschauen möchte – bringt ihn einfach mit.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

SSV Fortschritt Lichtenstein II-TSV Hermsdorf/Bernsdorf 0:2

SpG Friedrichsgrün/Kirchberg/Wiesenburg- SpG Heinrichsort/Lichtenstein/St.Egidien A-Junioren 0:10

SpG Heinrichsort/Lichtenstein/Hohndorf C-Junioren-SG 48 Schönfels 0:3

SV Lok Glauchau-Niederlungwitz-SSV D-Junioren 3:4

SSV E-Junioren-FV Wolkenburg 0:4

SSV F-Junioren-SG Callenberg 2:1

 

SSV findet im Vogtland zurück in die Erfolgsspur

SV Merkur 06 Oelsnitz-SSV Fortschritt Lichtenstein 2:4 (0:3)

Der SSV Fortschritt Lichtenstein hat nach drei sieglosen Partien wieder in die Erfolgsspur gefunden, und sein Auswärtsspiel bei Merkur Oelsnitz mit 4 zu 2 gewonnen. Bereits in der 3. Spielminute gingen die Gäste in Führung. Nach einem Eckball traf Kevin-Pal Petrovics, die Vorlage lieferte Abwehrchef Toni Schmidt per Kopf. Die Hausherren erhöhten danach den Druck und versuchten zum Ausgleich zu kommen. Lichtenstein blieb aber stets gefährlich und hatte gute Gelegenheiten. In der Folge gab es einige Fouls auf beiden Seiten. Merkur blieb weitestgehend ungefährlich, dafür machte der SSV kurz vor der Pause noch einmal richtig Druck und wurde belohnt. Erst traf Erik Kasper aus Nahdistanz (37.), nur drei Minuten später stellte Dominik Weis auf 3 zu 0. Er traf nach Vorlage von Adamczewski mit einem Schuss ins lange Eck. Im zweiten Durchgang machte Merkur sofort Druck und kam zum Anschluss. Marcel Schuch traf per Abstauber (47.). Die Fortschritt-Kicker ließen sich davon aber nicht beeindrucken und stellten sofort den alten Abstand wieder her. Torschütze war erneut Kevin-Pal Petrovics, der 4 Gegenspieler vernaschte und souverän abschließen konnte. Die Hausherren kamen dann durch einen äußerst fragwürdigen Elfmeter noch einmal heran, den Marcel Schuch verwandelte. Die Gäste verteidigten den Vorsprung in der restlichen Spielzeit aber souverän und feierten einen verdienten Auswärtssieg. (LO)

SSV: Müller, Schmidt, Weis (89.Richter), Meichsner, Kasper, Adamczewski, Petrovics, Strohbach (C), Börner (76.Schulz), Oertel, Bär
Weitere Ergebnisse vom Wochenende
SV Heinrichsort/Rödlitz-SSV Fortschritt Lichtenstein II 5:0
SV Mülsen St.Niclas-SSV AH 1:2
VFB Eckersbach-SpG Heinrichsort/Lichtenstein/Hohndorf C-Junioren 1:2
SSV D-Junioren-SSV Blau-Weiß Gersdorf 0:6
FSV Limbach-Oberfrohna-SSV E-Junioren 7:5
Meeraner SV-SSV F-Junioren 14:1

SV Niclas AH – SSV Fortschritt Lichtenstein AH 1:2 (0:1)
Im letzten Spiel der Saison konnte die Lichtensteiner AH ihre sehr gute Jahresbilanz noch einmal verbessern und mit dem 24. Sieg im 33. Spiel (bei 4 Unentschieden und 5 Niederlagen, Torverhältnis 112:45) einen erfolgreichen Abschluss feiern. Bei eiskalten Temperaturen war der Sieg der Gäste eigentlich nie in Gefahr, lediglich der – allerdings verdiente – Ehrentreffer für die nie aufgebenden Gastgeber 2 Minuten vor Schluss und zahlreiche vergebene eigene Torchancen verhinderten am Ende ein höheres Ergebnis. Die beiden Tore für Lichtenstein erzielte Mario Schneider, der sogar noch etwas für sein Torkonto hätte tun können, wenn er im Torabschluss konsequenter gewesen wäre. Trotzdem haben der „Oldie“ im Team wie auch alle anderen eingesetzten Spieler, Betreuer und Fans Anteil an einem sehr erfolgreichen Fußballjahr 2018 und bereits nach dem letzten Schlusspfiff beginnt wieder die Vorfreude auf die Hallensaison und die neue Freiluftsaison 2019 ab März. Eine hoffentlich wie immer schöne Weihnachtsfeier beschließt am 8. Dezember dann das Fußballjahr.

Im letzten Spiel kamen zum Einsatz:
Titze – Schulz, Schwenke, Monden, Vogel – Sieber, Müller, Brix, Groß- Faber, Schneider
Außerdem: Schwanitz

Zweite Mannschaft verliert Derby gegen Blau-Weiß Gersdorf/Oberlungwitz II

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr zerfahren. Bei vielen Zweikämpfen und langen Bällen kam das Spielerische auf beiden Seiten etwas kurz. So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis Toni Faber kurz vor der Halbzeitpause aus großer Distanz trocken abzog, den Ball perfekt traf und sich der Ball zum 1:0 ins Tor senkte.  Die Gäste kamen dann deutlich verbessert aus der Pause. Der SSV bekam keinen Zugriff mehr auf den Gegner, der das Spiel schnell verlagerte. Nach einer Ecke folgte das 1:1 von der Strafraumgrenze ins lange Eck. Die Gersdorfer, zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft, machten weiter Druck. Nach einem Spielzug über die Rechte Seite und einer präzisen Flanke folge dann das 1:2 per Kopf. Die Vorarbeit dazu allerdings höchst abseitsverdächtig. Torhüter Maik Schulze hielt den SSV in der Folge im Spiel. Er holte einen Freistoß aus ca. 18 Metern glänzend aus dem Eck. Man versuchte nun selbst wieder mehr im Spiel nach vorn, doch die Gäste verteidigten clever und zwingende Chancen blieben Mangelware. So blieb es beim 1:2 bis zum Schlusspfiff.

SSV holt in Unterzahl einen verdienten Punkt

SSV Fortschritt Lichtenstein-TSV Germania Chemnitz 08 2:2 (0:0)

Der SSV Fortschritt Lichtenstein, hat trotz Unterzahl im Heimspiel gegen Germania Chemnitz einen Punkt geholt und dieser war auch verdient. Der SSV kam gut ins Spiel und machte von Beginn an Druck. Die erste gute Chance gab es dann nach gut fünf Minuten, doch Rico Bär scheiterte mit einem Schuss aufs kurze Eck. Doch auch die Gäste spielten gut mit und kamen zu einigen Gelegenheiten. Insgesamt war es eine intensiv geführte Partie, mit vielen Fouls auf beiden Seiten. Torchancen waren Mangelware, da beide Defensivreihen solide standen. So ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang ging es sofort zur Sache und diesmal fielen auch Tore. Germania ging dann in der 52. Minute in Führung. Michael Schwenke traf per Kopf. Fortschritt antwortete allerdings prompt und glich nur zwei Minuten später aus. Torschütze war Kevin-Pal Petrovics, der nach einem schönen Spielzug traf. Im Anschluss spielten beide Teams auf Sieg. Der SSV schwächte sich aber nach 65 Minuten selbst, als Helbig die gelb-rote Karte sah. Die Gäste nutzen das sofort aus und stellten durch Erik Schwinge auf 2 zu 1. Aber die Hausherren zeigten Moral und spielten weiter nach vorn. Lohn war der Ausgleich in der 90. Minute, als Robert Zurek aus Nahdistanz traf. Die Fortschritt-Kicker hätten sogar noch gewinnen können, doch Dominik Weis vergab in der Nachspielzeit zwei Riesengelegenheiten zum Sieg. (LO)

SSV-Trainer Mirko Ullmann sagte nach dem Spiel: ,,Es war das erwartet schwere Spiel mit wenig Strafraumaktionen. In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie, im zweiten Durchgang haben wir nach dem Rückstand sofort geantwortet. Trotzdem müssen wir in der Abwehr kompakter stehen und unsere spielerische Leichtigkeit wiederfinden. Der Punktgewinn geht in Ordnung, nun wollen wir in den verbleibenden Hinrundenspielen noch so viele Punkte wie möglich sammeln.“

SSV: Müller, Helbig, Schmidt, Weis, Meichsner (82.Zurek), Kasper (75.Doro), Adamczewski (75.Börner), Petrovics, Strohbach (C), Oertel, Bär

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

SV Tanne Thalheim-SSV AH 1:1

FSV Limbach-O./Pleißa/Niederfrohna-SpG Heinrichsort/Lichtenstein/St.Egidien A-Junioren 4:4

SpG Heinrichsort/Lichtenstein/Hohndorf C-Junioren-SV Hartenstein-Zschocken 0:7

Meeraner SV II-SSV D-Junioren 9:2

SSV E-Junioren-SG Callenberg 8:1

SSV Blau-Weiß Gersdorf-SSV F-Junioren 6:4

SV Tanne Thalheim AH – SSV Fortschritt Lichtenstein AH 1:1
In einem Spiel mit vielen Nickeligkeiten mussten sich die Gäste am Ende mit einem Unentschieden begnügen, obwohl sie die gesamte Spieldauer überlegen waren und eine Vielzahl an sehr guten Torchancen hatten, die sie aber nicht nutzen konnten. Die Gastgeber kamen kaum zu großen Torgelegenheiten und hatten das Glück, dass der einheimische Referee zweimal zu Unrecht Abseits pfiff, als Lichtensteiner Angreifer allein auf den Torwart zuliefen. So entstanden beide Treffer aus Standards: in Hälfte eins konnte Sebastian Schwenke seine Farben mit etwas Glück durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung bringen, der SV Tanne glich 10 Minuten vor Schluss im Anschluss an einen Eckball aus, als im Lichtensteiner Torraum etwas Verwirrung herrschte. Ingesamt können die Gastgeber mit dem Unentschieden sicher besser leben als die Fortschritt- Spieler. Am kommenden Freitag, dem 16.11.2018, bestreiten die AH aus Lichtenstein ihr letztes Spiel der Saison 2018 um 18.30 Uhr beim SV Niclas.
Lichtenstein spielte mit:
Titze- Frenzel, Schwenke, Monden, Dölling – Müller , Vogel, Sieber, Brix – Schneider, Faber
Eingewechselt: Marasus

 

 

-Fußballschiedsrichter- Mehr als nur ein Ehrenamt
Werde Schiedrichter in unserem Team!!!

 

 

 

 

 

 

Die Schiedsrichter des SSV Lichtenstein suchen kurzfristige Verstärkung. Wir unterstützen dich im Verein, der Kreisverband Fußball Zwickau schult dich regelmäßig.

Der nächste Schiedsrichter-Anwärterlehrgang findet an den Wochenenden 07./08.09.2018 sowie 14./15.09.2018 in Lichtenstein/Sa. statt. Weitere Informationen über Michael Frenzel, Abteilungsleiter Fußball (0174/2099956 oder michfrenzel@t-online.de. Wir freuen uns auf dich. #NUR_DER_SSV

Vielen Dank den vielen fleißigen Helfern für die Organisation und Durchführung des sehr schönen Festes. #NUR#DER#SSV

Freie Presse 7.8.2018

Die Saison 2018/19

Der SSV Lichtenstein präsentiert sich mit beiden Mannschaften am Sonntag im heimischen Jahn Stadion beim ersten HeimtTest für die Saison 2018/19. Mit dabei sind neu Doninik Weis, Damian Adamczewski, Pierre Börner und Sebastian Helbig. Diese verstärken unser Landeklasseteam. Dazu rücken mit Tommy Marasus und Lars Walther zwei erfolgreiche A-Jugendspieler nach. Unsere Zweite verstärkt Marcus Löffler (Neukirchen) sowie Danny Wolf und Kenny Fischer von den A-Junioren. Alles Info´s bekommt ihr am Sonntag beim Familenfest von 12 bis 18 Uhr.

 

 

 

 

 

 

Freie Presse vom 28. Juli 2018

Spielpläne für die Saison 2018/19

Unter Saison haben wir die vorläufigen Spielpläne unserer Mannschaften und Spielgemeinschaften veröffentlicht.